7. Vollmondritual für Erde und Mensch 2021 – Juli – Tiere

von Klaus Roggors – http://www.heartland-schamanismus.de und Bettina Troll

Vollmond ist am Sa, 24. Juli 2021 um 04.36 Uhr. An diesem Vollmond geht es um die Tiere und die Tierkräfte. Wir (Klaus und Daniela) führen das Ritual hier im Heartland mit einer Gruppe am Do, 22.07.21 um 18.30 Uhr durch. Erika Shana führt das Ritual am Mittwoch, den 21.07.21 um 18:30 Uhr in Reutlingen durch. Du kannst dich uns virtuell anschließen, oder es zu einem anderen Zeitpunkt machen. Die besondere Kraft der Vollmonde unterstützt unsere Anliegen und Rituale. Du trägst mit der Durchführung dieses Rituals zur Verbindung und Harmonisierung von Mensch und Erde bei.

Vorbereitung

Räucherware, Trommel, Rassel .Tuch, Tablet oder ähnliches als Basis für einen Tieraltar mit 4 Kerzen in den 4 Richtungen und in der Mitte ein Symbol, Bild,… oder Wasserschale mit Kristall für die Mondin herrichten .Figuren, Symbole, Bilder von Tieren, Federn, Knochen,……speziell auch von deinen Kraft- und Helfertiere bereitlegen .kleiner Opferteller mit Essbarem für Tiere, den du nach draußen stellen kannst

Opening

Räuchern Eintrommeln – Schutz – Rufen der Richtungen, der Elemente und Verbündeten Singe das eine oder andere Kraft – Tier – Lied.

Ablauf

1. Gestalte nun den Tieraltar mit den Figuren, Symbole, Bildern von Tieren, Federn, Knochen, etc..rituell: Zünde die Kerzen an und rufe die Tiere der 4 Richtungen. Rufe die Mondin in die Mitte. Gib die Gegenstände langsam auf den Altar, ordne sie und rufe dabei deine Kraft- und Helfertiere, rufe die geflügelten Tiere, die Erdtiere, die Feuertiere, die Wassertiere, die Fabeltiere, deine inneren Tierkräfte, etc..

2. Baue mit trommeln, rasseln, singen diesen Tierkraftkreis weiter auf bis sich dir ein spezielles Tier – egal ob dir bekannt oder nicht – zeigt, mit dir in Verbindung geht. Was erzählt es dir? Was zeigt es dir? Was möchtest es von dir? Wie könnt ihr in Zukunft zusammen wirken? Wie und bei was kann es dich unterstützen?

3. Dann verbinde dich mit dem Tier, werde eins mit ihm und tanze es.

4. Danach bitte das Tier, dich auf den Berg zu bringen, wo die Mondin mit ihrem Büffel auf dich wartet. Sie wird dir eine Ritual geben zur Unterstützung der Tiere auf diesem Planeten. Bedanke dich bei ihr und führe es jetzt virtuell durch. (Vielleicht kannst du zu einem anderen Zeitpunkt dieses Ritual zum Wohl der Tiere auch in der alltäglichen Wirklichkeit gestalten.)

5. Wenn du damit fertig bist bringe den Opferteller nach draußen und setzte dich danach wieder an deinen Tieraltar.

6. Nun reise durch den Altar in die alten Ur-Wälder zur Herrin/dem Herrn der Tiere. Was erzählen sie dir über deine Tierkräfte? Deinen Tierschamanenweg? Bitte sie um Unterstützung / Heilung um tiefer deinen tierschamanischen Weg gehen zu können. Danach bedanke dich und kehre zurück an deinen Tieraltar.

7. Zum Schluss imaginiere dich in der Mitte deiner Tiere wie in einem Tiermedizinrad. Welches Tier steht wo, wie gruppieren sich deine Tierhelfer in den 7 Richtungen? Spüre die Kraft, den Schutz, die Unterstützung die du von diesem Rad der Tierhaft erhälst.

8. Bedanke dich bei den Tieren aller Welten für alles was sie für uns tun und schon immer getan haben. Ohne sie würden wir nicht leben.

9. Anregung

falls du kannst, gib eine Spende an eine Tierschutzorganisation, ein Tierheim,….engagiere dich vor Ort, unterstütze Petitionen zum Tierwohl,…..