Despacho-Ritual

Despacho

Despacho-Ritual

 Ein Despacho ist ein Geschenk, eine Gabe an Himmel und Erde in Form von Blüten, Nüssen, Süßigkeiten und  symbolischen Dinge.

Man betet die ganze Zeit, während man es macht, damit die Gabe von den guten Wünschen tief durchdrungen wird. Durch das Verbrennen im Feuer steigt dann die Essenz des Gebetes zur geistigen Kraft von Himmel und Erde auf, damit diese sich des Menschen annimmt, für den es gemacht wurde.

Dieses sehr kraftvolle Ritual kommt aus der Inka-Tradition, was ich unter vielen  anderen wirksamen Lehren bei zwei wundervollen Lehrern aus Peru gelernt habe.

Man schaut dann, auf welche Art es verbrennt, was als Anzeiger dafür dient, wie es von der geistigen Welt angenommen wird. Auch das Erscheinen von Tieren, z.B. Greifvögeln, anderen Vögeln oder Tieren kann als Botschaft von der geistigen Welt, als Zeichen, gedeutet werden.

Bevor das Despacho verbrannt wird, müssen die ganzen Zutaten jedoch in schöner Form angeordnet werden wie ein Mandala, damit alles miteinander in Harmonie kommt und die Dinge sich auf beste Weise ordnen können.

So können sich die Dinge auch im Leben ordnen und die Auswirkungen der Gebete und Wünsche sich im Alltag manifestieren.

Ich kann ein Despacho-Ritual auch auf Auftrag von der Ferne aus durchführen. Der Auftraggeber muss nicht persönlich anwesend sein.